Archiv der Kategorie: Allgemein

Klarer, einfacher, besser lesbar – Neues Theme für die unsichtbare Bibliothek

Die unsichtbare Bibliothek benutzt ein neues Theme. Seit Ende April 2013 löst Twenty Ten das bisher verwendete Baughxie-Theme ab. Das neue Design ist einfacher und klarer, was das Blog insgesamt besser lesbar macht. Folgende Sachen sind neu:

– Eine größere Schrift, die jetzt „schwarz auf weiß“ besser lesbar ist
– Die Links sind blau und werden rot, wenn die Maus darüber fährt
– Die Kategorien und Tags (Schlagworte) stehen unter dem Beitrag
– Für Kommentare gibt es den „Hinterlasse einen Kommentar“-Link
– Das Theme fügt automatisch eine Navigation zu dem zeitlich zuvor/danach veröffentlichen Artikel ein
– Es gibt eine deutsche Sprachversion des Themes, eine eigene Übersetzung ist nicht mehr notwendig

Aber was meint Ihr dazu? Über Eure Kommentare, Anmerkungen, Lob und Kritik freue ich mich!

 

>> Siehe auch: Achtung – Baustelle

Technikkram: Schlagwörter jetzt als animierte Wolke

Dank des schönen Plugins WP-Cumulus hat die unsichtbare Bibliothek jetzt eine animierte Schlagwort-Wolke. Jeder Artikel auf der Seite hat ein oder mehrere Schlagworte von mir zugewiesen bekommen. Wenn Ihr auf ein Wort in der Wolke klickt, bekommt Ihr eine Zusammenstellung der Artikel, die mit diesem Begriff verschlagwortet wurden. Leider basiert die Wolke auf Flash, wenn Ihr die Seite über ein mobiles Gerät anschaut, wird es wahrscheinlich nicht funktionieren.

Die Installation klappte ganz einfach über die WordPress-Plugin-Seite. Wenn man das Plugin aktiviert, steht es als Widget zur Verfügung und kann so in die Navigation eingebaut werden. Leider klappte das mit dem Widget bei mir nicht, so dass ich den „altmodischen“ Weg über die Theme-Bearbeitung gewählt habe. Ich habe den unter „Installation“ angegebenen Code in meine Sidebar.php eingefügt. Das klappte nur entweder ganz oben oder ganz unten in der Sidebar, mitten drin ging mit meinem begrenzten Technik-Wissen leider nicht.

Über den Menü-Punkt „Einstellungen“ bei WordPress kann man dann Größe, Schriftfarbe und Hintergrund für die Wolke bestimmen.

Insgesamt empfinde ich das neue Plugin als hippen und spielerischen Zugang zu den Inhalten der unsichtbaren Bibliothek. Wie gefällt es Euch?

 

Blogparade: Christbaumkugeln (Glitterballs)

Die unsichtbare Bibliothek macht bei einer Blogparade mit

Christbaumkugel in Form eines Eichhörnchens
Christbaumkugel in Form eines Eichhörnchens

Sandra vom Blog „geblendet“ hatte eine wunderbare Idee für die Weihnachtszeit: Sie hat zu einer Glitterballs-Blogparade aufgerufen. „Glitterball“ ist das englische Wort für Christbaumkugel. Zur Blogparade dürfen Fotos von Kugeln oder anderem Baumschmuck wie Strohsterne oder ähnliches eingereicht werden.

Ich selbst bin ein großer Fan von außergewöhnlicher Baumdekoration. Jedes Jahr kaufe ich ein oder  zwei neue Christbaumkugeln, so dass ich inzwischen eine große Sammlung vom klassischen Tannenzapfen über bunte Kugeln bis hin zu Figuren wie Tiere oder Alltagsgegenstände habe.

Zwei neue Weihnachtskugeln 2011

Tannenzapfen
Tannenzapfen

2011 habe ich zwei neue „Kugeln“ gekauft. Die Erste hat die Form eines Eichhörnchens, die andere sieht aus wie ein kleines Geschenk. Der silbern glitzernde Tannenzapfen stammt aus dem letzten Jahr. Ich fand ihn unter dem Motto „Glitterballs“ besonders passend.

Für Foto-Liebhaber

Viele Teilnehmer an der Blogparade sind Fotoblogger und haben wirklich wundervoll stimmungsvolle Bilder von ihren Christbaumkugeln gemacht. Für meine Glitterballs habe ich den Baumschmuck jeweils auf einen schwarzen Pullover gelegt, um einen schönen Hintergrund zu haben. Fotografiert wurde mit einer Nikon D70.

Weihnachtskugel in Geschenkform
Weihnachtskugel in Geschenkform

Die tolle Kamera gehört übrigens Thomas von SchönerDenken – Vielen Dank fürs Leihen und Helfen! Trotz aller guten Vorsätze bin ich erst heute Abend zu den Fotos gekommen. Deshalb sind die Bilder unter Kunstlicht und mit Hilfe des Kamerablitzes entstanden.

Wie bin ich auf die Blogparade aufmerksam geworden?

Sandras Blogparade wurde übrigens auf der Internetseite Blog-Parade aufgeführt. Dort findet Ihr eine Sammlung von aktuellen Paraden jeweils mit einer kurzen Beschreibung und dem Link auf den Veranstalter-Blog. Die Seite erklärt auch, was genau eine Blogparade ist, wie das alles funktioniert und warum es verschiedene Begriffe wie Blog-Karneval, Blog-Parade oder Stöckchen gibt.

Noch mehr Weihnachten

Die unsichtbare Bibliothek veröffentlicht übrigens 2011 erstmalig eine Weihnachtsgeschichte. Die Kurzgeschichte “Tante Annette schenkt ‘ne Klarinette” wird in drei Teilen hier auf dem Blog veröffentlicht. Hier ist der Link zum ersten Teil: Tante Annette schenkt ’ne Klarinette (Teil 1).

Gesichert! Langzeitarchivierung für mein Literaturblog

Literatur im Netz beim Literaturarchiv Marbach

Als privates „Hobby-Blog“ ist die unsichtbare Bibliothek an mein Engagement gekoppelt. Auch wenn der Serverplatz derzeit nicht besonders teuer ist, die netten Menschen von WordPress die notwendige Software stellen und ich die besten Absichten habe: Als einzelne Person kann ich nicht für eine wirklich langfristige Archivierung und Bereitstellung meiner Krimis, Gedichte, Romane und Geschichten sorgen.

Deshalb möchte ich der Bibliothek des Literaturarchivs Marbach sehr herzlich danken, dass die unsichtbare Bibliothek als Literaturblog im Rahmen von „Literatur im Netz“ in die Langzeitarchivierung aufgenommen wurde. Die erste Spiegelung des Blog erfolgte im August 2010, nähere Informationen zu „Literatur im Netz“ gibt es hier.

So bleiben meine unveröffentlichten (und deshalb eigentlich „unsichtbaren“) Geschichten und Gedichte langfristig im Netz „sichtbar“. Und ein wenig Stolz bin ich auch: Ich schreibe erzählend, unterhaltend, trivial und oft eher humorig denn geistreich humorvoll und trotzdem hat jemand (der nicht zu meiner Familie gehört :-)) meine Literatur als „wichtig“ und „archivierungswürdig“ erachtet.

Wenn das kein Grund ist, endlich einige Texte „in Arbeit“ fertigzustellen und Euch 2011 eine neue Fortseztungsgeschichte zu präsentieren!